Sprachreisen & Au-Pair – Alle wichtigen Informationen im Überblick

Auf diesen Seiten findest Du alle wichtigen Informationen, die Dir helfen, eine Sprachreise oder einen Au-Pair Aufenthalt zu planen und durchzuführen. Angefangen von den grundsätzlichen Fragen wie der Ermittlung des Ziellands, Festlegung der Reisedauer, konkreter Buchung der Reise bis hin zu notwendigen Vorkehrungen wie Auslandsreiseversicherung & Kreditkartenbeantragung.

Sprachen – der Schlüssel zur Verständigung

Sprachreisen & Au-Pair - Sprache als Schlüssel zu fremden KulturenOhne Sprache können sich Menschen nicht verständigen. In einer globalisierten Welt, in der der internationale kulturelle, politische, wirtschaftliche und soziale Austausch immer wichtiger wird, kommt Sprachen eine wachsende Bedeutung zu. Für alle Menschen ist es daher sehr vorteilhaft, fremde Sprachen zu erlernen und es ist super, dass Du dich für das Thema Sprachreisen bzw. einen Au-Pair Aufenthalt interessierst!

Im Leben gibt es viele Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu lernen. Bereits in der Schule wird Englisch unterrichtet, später dann Latein, Französisch oder Russisch. Auch exotische Sprachen stehen immer häufiger auf dem Lehrplan. Eine besondere Bedeutung hat dabei Chinesisch als Weltsprache bekommen.

Neben dem bloßen Vokabellernen wird immer häufiger Sprechtraining eingesetzt, um Kindern und Erwachsenen Fremdsprachen näherzubringen. Auch die Volkshochschule oder Fernschulen bieten Fremdsprachenkurse an, jedoch lässt sich eine Sprache nirgendwo so gut lernen wie in dem jeweiligen Land, in dem sie gesprochen wird. Egal wie gut der Unterricht im Heimatland ist – die unendlich vielen Facetten einer Sprache, ihre Besonderheiten können authentisch nur im Land der Sprache erlebt werden.

Sprachreisen & Au-Pair – Raus aus der Theorie, rein in die Praxis

Sprachreisen & Au PairBesonders für Schüler und Studenten ist ein Auslandsaufenthalt äußerst sinnvoll. In einer fremden Umgebung üben allein die Rahmenbedingungen Druck aus, die Fremdsprache wirklich zu sprechen und so zu erlernen. Das ist zum Beispiel bei einem Schüleraustausch möglich oder während eines Auslandssemesters z.B. als Au-Pair. Aber auch große Unternehmen schicken ihre Trainees immer häufiger für einige Wochen zu Niederlassungen im Ausland, damit diese dort die Sprache, die Arbeitskultur und das Land kennenlernen können.

Sprachen ermöglichen weit mehr als nur das gegenseitige Verstehen. Sie bieten auch die Grundlage für das Verständnis fremder Kulturen. Denn Fremdsprachen zu sprechen, ist der Einstieg in die Kultur eines Landes. Wer Sprachen spricht, kann ein Land und seine Menschen verstehen. Das gilt nicht nur im privaten, sondern auch im kulturellen und wirtschaftlichen Bereich. Je enger die verschiedenen Länder zusammenrücken, desto wichtiger ist es, mehrere Sprachen zu sprechen – um letztlich auch im übertragenen Sinn eine gemeinsame Sprache sprechen zu können.

 Wenn es um das Thema des Erlernens einer neuen Sprache geht, dann existieren bekanntlich viele verschiedene Ansätze, wie dies möglichst optimal bewerkstelligt werden kann.

Experten und auch ausgebildete Lehrer empfehlen dabei stets eine Sprachreise, was mehrere Gründe hat.

Zum einen lernt man im jeweiligen Land, in dem die zu paukende Sprache aktiv gesprochen wird, einfach am meisten. Zum anderen gibt es hier auch kaum Situationen im Alltag, wo man als Lernender zur eigenen Muttersprache greift. Dies fördert das Lernen effektiv.

Besonders die englische Sprache gilt hierzulande als Standard, wenn man sich global effizient verständigen möchte. Sprachreisen nach England oder auch Schottland werden dementsprechend besonders oft von den Lernenden wahrgenommen, um die Kenntnisse zu optimieren, damit man beispielsweise die Zulassungsvoraussetzungen für eine Universität oder auch die notwendige Qualifikation für einen bestimmten Beruf erhält.

Wie man durch Sprachreisen seinen Lebenslauf verbessert

In einer zunehmend globalen und sich öffnenden Welt ist die Beherrschung von Fremdsprachen und das Verständnis verschiedener Kulturen von besonderer Bedeutung.

Die Entscheidung für eine Reise in ein fremdes Land, bei der Du komplett in die dortige Kultur und Sprache eintauchst, ermöglicht Dir, Deine Sprachkenntnisse in einem internationalen Kontext zu entwickeln. Aber erwarte nicht langweilige Sprachkurse, bei denen Du passiv einen Lehrer dabei beobachtest, wie er Grammatikregeln an die Tafel schreibt. Diese Zeiten sind vorbei!

Heute ist Fremdsprachenunterricht interaktiv, dynamisch und macht Spaß.

Durch Deinen Sprachkurs und das totale Eintauchen vor Ort, kommst Du sprachlich schnell und nachhaltig voran. Darüber hinaus hast Du dank der Internationalität der Kurse mit Studierenden aus der ganzen Welt gemeinsam Spaß und kannst während der Freizeit Freundschaften knüpfen. Natürlich lohnt es sich auch, die Chance zu ergreifen und dein erwähltes Zielland außerhalb Deines Sprachkurses zu bereisen und die lokale Kultur kennen zu lernen.

Nutze die Gelegenheit, um ein offizielles Zertifikat zu erwerben!

Während des Sprachaufenthaltes hast Du die Möglichkeit, Dein Wissen durch verschiedene Arten von Prüfungen bescheinigen zu lassen. Abhängig von Deinem Niveau und Deinen Bedürfnissen kannst Du diverse Prüfungsvorbereitungskurse belegen, in denen die Teilnehmeranzahl begrenzt ist und somit gute Ergebnisse gewährleistet sind.

Im Allgemeinen erstrecken sich diese Kurse über einen Zeitraum von 4 bis maximal 12 Wochen. Mehr Infos über die offiziellen Zertifikate findest Du hier.

Du kannst danach frei entscheiden, ob Du die Prüfung direkt im Ausland oder nach Rückkehr in Deinem eigenen Land ablegen möchtest.

Ein Plus für Deinen Lebenslauf!

Erworbene Sprachkenntnisse sind ein beträchtlicher Gewinn, den Du auf Deinem Lebenslauf vermerken kannst. Darüber hinaus ist die persönliche Entwicklung ebenfalls ein reales, nicht in den Wind zu schlagendes Plus. In der Tat schätzen immer mehr Unternehmen Auslandserfahrungen, da dadurch zwischenmenschliche Fähigkeiten ausgebaut werden und ebendiese heute stark gefragt sind. Egal ob Du am Ende Deines Studiums stehst und nach Arbeit suchst oder bereits berufstätig bist: ein Sprachaufenthalt garantiert eine optimale Investition von Zeit und Geld in Deine Zukunft.

Für noch mehr Spaß

Für diejenigen, die gleichzeitig lernen und dabei einen noch stärkeren Fokus auf Spaß legen wollen, bieten Sprachreise-Anbieter auch Kurse plus sportliche oder kulturelle Aktivitäten an. Diese Programme verbinden Sprache und Hobby. Am Morgen nimmst Du an Kursen teil, die Deinem Niveau und Deinen Bedürfnissen angepasst wurden. Am Nachmittag kannst Du Dich einer alten oder neuen Leidenschaft widmen und setzt dabei Deine Sprachkenntnisse in der Praxis unter Beweis.

Ob Du dem Golfen verfallen, Wein-Liebhaber oder Tauchfan bist – Du kommst auf jeden Fall auf Deine Kosten.

Hierbei kannst Du aus mehr als einem Dutzend Spezialkursen auswählen und dieses einmalige Erlebnis ausleben.

Au-Pair

Auslandsaufenhalt - Au PairSprachreisen und Auslandsjahre in der Schulzeit oder dem Studium sind zwei Möglichkeiten, Zeit im Ausland zu verbringen. Wer jedoch während der Zeit im Ausland nicht nur Geld ausgeben, sondern auch Geld verdienen möchte, dem bietet sich die Option als Au-Pair ein fremdes Land kennenzulernen. Noch dazu kann man den Start des Au-Pair-Jahres sehr individuell bestimmen, sodass es sich optimal in die eigene Lebensplanung einbauen lässt.

Au-Pair Aufenthalte – ideal für junge Erwachsene

Au-Pair sind meist junge Mädchen zwischen 18 und 25 Jahren, die ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten und dabei das Leben in einem anderen Land kennenlernen möchten. Die Aufgabe eines Au-Pairs ist es, auf die Kinder der Gastfamilie aufzupassen, sie zur Schule zu fahren, bei den Hausaufgaben zu helfen und ein wenig im Haushalt zu helfen. Daher wohnt und arbeitet das Au-Pair direkt bei der Gastfamilie im Ausland und wird fast zu einem Familienmitglied.Für die Betreuung der Kinder und die Unterstützung der Familie erhält das Au-Pair Unterkunft und Verpflegung sowie ein „Taschengeld“ von den Gasteltern. Dadurch ist ein Au-Pair-Aufenthalt eine gute Möglichkeit, kostengünstig Erfahrungen im Ausland zu machen.

Die Organisation eines Au-Pair-Jahres kann man selbst übernehmen oder sich einer Vermittlungsagentur anvertrauen. Bei der Organisation ohne Agentur kann man beispielsweise in Internetforen nach einer geeigneten Gastfamilie suchen. Dabei sollte man jedoch immer auf die Seriosität der Anzeigen möglicher Gastfamilien achten und die Familie eventuell vor dem Au-Pair-Jahr besuchen. Wer sichergehen möchte, dass alles zuverlässig abläuft, der sollte besser eine Vermittlungsagentur in Anspruch nehmen. Diese verfügt meist über einen großen Pool an Gastfamilien, die seit Jahren Au-Pairs bei sich aufnehmen. Noch dazu kann man hier sichergehen, dass man im Ausland einen Ansprechpartner hat, sollte es zu Problemen mit der Gastfamilie kommen.

Bevor man sich bei einer Agentur bewirbt, sollte man sich natürlich Gedanken über die Wahl des Gastlandes machen. Welche Sprache möchte man lernen und welche Kultur möchte man erleben? Noch dazu sollte man sich überlegen, ob man nah am Heimatland bleibt oder lieber in die weite Ferne zieht. Auch bei der Wahl der Gastfamilie gibt es so einige Entscheidungen zu treffen. Für wie viele Kinder traut man sich die Betreuung zu? Wie sieht es aus mit Babys oder Kleinkindern? Möchte man eine Gastfamilie mit Haustieren oder lieber ohne?

Antworten auf solche und ähnliche Fragen findet man übrigens auch in Vorbereitungskursen, in denen man alles über die Pflichten und Rechte eines Au-Pairs erfährt und noch dazu auf etwaige Kulturschocks vorbereitet wird. Letztendlich findet sich jedoch auch später während der Zeit im Ausland für jedes Problem eine Lösung, sodass der Au-Pair-Aufenthalt meist eine wunderbare und unvergessliche Erfahrung wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>